„München schillert“ – Katharina Schweissguth


Wenn Sie mit einem lyrischen Vers automatisch langweilige Deutschstunden assoziieren, dann hat die Pädagogik leider nachhaltig versagt, weil Ihnen damit das wirklich Schöne der schreibenden Kunst vorenthalten bleibt. Wenn Sie aber bereit sind abzutauchen in die bunt schillernde Welt der Poesie, die so treffend die Wirklichkeit zu beobachten oder sogar zu karikieren vermag oder welche die Phantasie noch phantastischer macht, dann gewinnen Sie an Genuss und Lebensfreude dazu.

„München schillert – Post aus dem Poesiebriefkasten“ ist ein besonderes poetisches Schmankerl aus der Weltstadt mit Herz und eine Homage an diese Metropole.

Und das bezieht sich nicht nur auf den Inhalt, sondern insbesondere auf den außergewöhnlichen Platz, an dem die Verse zusammen gefunden haben: Der Poesiebriefkasten. Diese liebevoll gestaltete Box wird von der Poesiebotin Katharina Schweissguth bereits seit 2013 betreut. Sie sammelt mit unglaublich weltoffener Liebe Poetisches von Alt und Jung, von allen, die gerne ihr Talent mit anderen teilen möchten.

„München schillert“ ist eine kleine aber feine Auswahl aus der bunten Vielfalt der Zuschriften. Zu jedem Beitrag gibt es etwas Wissenswertes über den Autor oder die Autorin zu erfahren. Das ist kein Ausflug in den Elfenbeinturm: vielmehr ein Deja-vu mit der Verkäuferin von nebenan, der Krankenschwester oder dem Architekten aus der Stadt. Auch prominente Münchner wie Konstantin Wecker und Florian Weiss zeigen ihre poetische Seite. Jeder erzählt mit seinem Blickwinkel, seinem Charme oder mit einem unglaublichen Schicksal im Hintergrund.

Die Gedichte bieten eine Quelle fröhlicher, getragener oder zünftiger Zitate. Und auch der optischen Genuss kommt nicht zu kurz: Einige Seiten zeigen, wie liebevoll in Farbe und Form ausgestaltet manch dichterisches Werk den Weg in den Briefkasten findet: Poesie pur!

Ein Teilerlös des Buches geht an die Poesieboten e.V.

Webseite des Poesiebriefkastens und der Poesieboten
Facebookseite des Poesiebriefkastens und der Poesieboten

Sei dabei!


Wenn Worte sich zu Reimen fügen,
Sätze sich in Bilder schmiegen,
dann entsteht so irgendwie
wundervolle Poesie.
Veronika Peschkes


Sie haben einfach Freude am Dichten oder sogar richtig poetisches Talent? In unserem geplanten Lyrikband „München schillert“ bieten wir noch freie Plätze an! Gefragt sind Verse oder Prosa  von Münchner Autorinnen/Autoren oder auch von Auswärtigen mit inhaltlichem  Bezug zur Weltstadt mit Herz. Mitbieten darf natürlich jeder, denn „München schillert“ ist eine farbenfrohe Zusammenstellung bunt gemischter  Menschen. Jedem ist Raum geboten, auch über das Poetische hinaus für einen kurzen Steckbrief zu sich selbst.

Dabei sein ist alles – es geht um die Freude daran, das eigene Werk gedruckt zu sehen.  Ein Teil des Erlöses kommt dem Poesiebriefkasten e. V. zugute, Sie unterstützen also mit der Poesie die Poesie. Und alle, die im Lyrikband dabei sind, werden in dieser Form auch immer mit auf Tour sein, wenn der Poesiebriefkasten seinen Boten eine Bühne bietet. Das ist übrigens ziemlich häufig!

Wir freuen uns auf Ihr Gedicht, das gerne originell gestaltet sein darf. Der Smart & Nett Briefkasten oder unsere E-Mail steht allen Dichterinnen und Dichtern offen.


Mit dabei


In alphabetischer Reihenfolge (Stand 23.07.2016)