Markus Grimm


Grimm – war das nicht der mit den Märchen? Ja, und er lebt! Markus Grimm ist ein direkter Nachkomme der berühmten Gebrüder Grimm aus dem 19. Jahrhundert und er schreibt: Märchen! Es hieß ja schon damals: „… und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie noch heute.“

Doch wer jetzt die Fortsetzung traditionellen Volksgutes erwartet rechnet nicht mit den Zeichen der Zeit. Der Autor aus Moers weiß in das Hier und Heute zu übersetzen. Vermutlich ist er der erste Märchenerzähler, der Verständnis für eine Prinzessin hat, wenn sie den Prinzen, der sie wachküsste, nicht gleich heiraten möchte.

„Märchen, die das Leben schrieb“ – Grimms Motto gilt auch für sein eigenes Leben. Wollte doch sein Vater, dass er etwas Anständiges lernt, Kapitän zum Beispiel, wie er selbst. Die Karriere auf der Bühne lag knapp daneben, allerdings mit großem Erfolg: 2004 gewann Markus Grimm die 4. Staffel von „Popstars“ auf Pro7 als Bandmitglied von „Nu Pagadi“. Originalzitat: „Ja. Und dann hab ich die Scheiße gewonnen. Das war so nicht geplant. Die haben mich bei meinem Ehrgeiz gepackt und dann bin ich losgelaufen. Ich hab 16 Kilo auf dem Weg verloren und am Ende der Zeit waren nicht nur 16 Kilo weg, sondern auch meine Freude an der Musik.“ (Originalinterview auf Gesichter Ruhr).

Ob mit Michael Grimm bei „Grimm trifft Grimm“, als Autor und Texter, Kinderbuch- und Hörspielautor, Sprecher und Moderator oder als wöchentlicher Kolumnist in der Niederrheinischen Zeitung – Markus ist eben ein Multitalent!

Er verbindet vieles: Das Damals und das Heute, Worte und Musik. Ein „Geschichtensänger“. In „Märchen, die das Leben schrieb“ mit Buch und CD perfekt kombiniert. Happy End? Ja, wenn sie nicht gestorben sind…

Zur Webseite von Markus Grimm
Markus Grimm auf Wikipedia